Entwickeln von mehr Dienstprogrammen für die Scheiben, die Fächer verstecken, wie das Fach verstecktes Format des Faches in der Fachtabelle des MBR Dateisystem-Indikatorbytes wird

Data Recovery PRO DATA DOCTOR

Home | Order Online | Downloads | Contact Us | Software Knowledgebase

it | es | pt | fr | de | jp | kr | cn | ru | nl | gr


Kapitel - 16

Entwickeln von mehr Dienstprogrammen für Scheiben

Einleitung

In diesem Kapitel besprechen uns wir, wie man die Informationen von MBR, DBR, FAT und Wurzelverzeichnisse benutzt, um Dienstprogramme zu entwickeln, die uns helfen können, wenn sie die Daten handhaben, wenn sie die Ablage oder innen optimieren, Scheibe überprüfungsaufgaben können.

Normalerweise sind diese Programme Lösung zu irgendeinem spezifischem Problem. Einige Dienstprogramme und ihre Programmierung sind in diesem Kapitel besprochen worden.

Versteckende Fächer

Im Allgemeinen wird das versteckende Dienstprogramm des Faches von jenen Benutzern verwendet, die auf solchem Computersystem arbeiten, das von den Benutzern benutzt wird. Wenn es viele Benutzer für selben der Computer gibt, kann es eine große Möglichkeit geben, daß Daten eines anderen Benutzers gelesen werden, gestohlen werden oder gelöscht werden können.

In solchem Fall in dem Benutzer etwas wichtige Daten oder etwas vertrauliche Informationen im gleichen Computer hat, kann er bereit sein, das Fach zu verstecken, in dem er seine Daten hat, so daß das Fach nicht durch das Betriebssystem erreicht werden sollte, damit nicht von anderem Benutzer erreicht werden kann.

Wenn der Benutzer auf dem System arbeiten möchte, kann er das Fach zurück zugänglich machen, gerade indem er das Fach unhiding. Im Allgemeinen finden diese Arten von Fällen in den professionellen Anstalten statt, in denen die Computer von vielen Kursteilnehmern benutzt werden, aber ältere Kursteilnehmer immer um ihre wichtige Daten- oder Projektarbeit gesorgt werden. Wie im Mangel an Wissen, kann der neue Kursteilnehmer ihre Daten schädigen oder sogar löschen.

Wie das Fach versteckt wird

Die folgende Tabelle stellt das Format des Faches in der Fachtabelle von MBR dar:

Versatz

Bedeutung

Größe

Beschreibung

00H

Aufladung Art Indikatorbyte

1 Byte

Wenn Byte 00H ist, ist das Fach unaktiviert und wenn Byte 80H ist, ist das Fach aktiv, Bootable (oder)

01H

Spurnummer des Anfanges des Faches

1 Byte

Beginnen der Spurnummer des Faches im hexadezimalen System

02H

Sektor-und Zylindernummer des Anfanges des Faches

2 Bytes

6 Bits des ersten Bytes bilden das Beginnen von Sektor-Zahl und Kombination der restlichen 2 Bits (als zwei bedeutendste Bits) plus 8 Bits eines anderen Bytes (bedeutende Spitzen des Rest-8 wenig für die Zahl 10-Bit) bilden die beginnende Zylindernummer vom Fach

04H

Dateisystem-Anzeigebyte

1 Byte

Dateisystem-Indikatorbyte im hexadezimalen System (für komplette Liste der Fachindikatorbytes, das Kapitel „logische Annäherung verweisen an die Scheiben und OS“, die früh in diesem Buch besprochen werden)

05H

Spurnummer des Endes des Faches

1 Byte

Ende der Spurnummer des Faches im hexadezimalen System

06H

Sektor-und Zylindernummer des Endes des Faches

2 Bytes

6 Bits des ersten Bytes lassen Ende Sektor numerieren und Kombination der restlichen 2 Bits (als zwei bedeutendste Bits) plus 8 Bits eines anderen Bytes (bedeutende Spitzen des Rest-8 wenig für die Zahl 10-Bit) bilden die Ende-Zylindernummer vom Fach

08H

Absolute Sektorzahl des Anfanges des Faches

4 Bytes

Zahl der Sektoren zwischen dem MBR und dem ersten Sektor im Fach

0CH

Absolute Sektorzahl des Endes des Faches

4 Bytes

Zahl der Sektoren im Fach

                                       Gesamtmenge = 16 Bytes

Am Versatz 04H, in jeder Facheintragung, gibt es ein Dateisystem-Indikatorbyte. Dieses Indikatorbyte stellt die Art des Dateisystems dieses Faches dar. Wenn der Wert dieses Bytes geändert wird, wird die Identität des Faches geändert.

Z.B. ist- der Wert des Fachindikatorbytes für „DOS 12-Bit FAT“ 0x01. Wenn dieser Wert zu 0x11 geändert wird, wird die Identität des Dateisystems in der Fachtabelle Eintragung zu „verstecktem DOS 12-Bit FAT“ geändert (für komplette Liste der Fachindikatorbytes, das Kapitel „logische Annäherung verweisen an die Scheiben und OS“, die früh in diesem Buch besprochen werden).

Die Tabelle folgende Erscheinen gegeben, die mehr Beispiele des Dateisystem-Indikatorbytes für irgendein Fach schreibt:

Fachart Anzeigebyte

Beschreibung des Dateisystems des Faches

0x01

DOS 12 Bit FAT

0x11

Verstecktes DOS 12 Bit FAT

0x04

DOS 16 Bit FAT (<=32MB)

0x14

Verstecktes DOS 16 Bit FAT (<=32MB)

0x05

DOS verlängert

0x15

Verstecktes DOS verlängert

0x06

DOS 16 Bit groß (> 32MB)

0x16

Verstecktes DOS 16 Bit groß (> 32MB)

0x07

NTFS

0x17

Verstecktes NTFS

0x0B

Windows FAT32

0x1B

Verstecktes Windows FAT32

0x0C

Windows FAT32 (LBA)

0x1C

Verstecktes Windows FAT32 (LBA)

0x0E

Windows FAT16 (LBA)

0x1E

Verstecktes Windows FAT16 (LBA)

0x0F

Windows verlängert

0x1F

Verstecktes Windows verlängert

Hier sehen wir, daß das entsprechende versteckte Fach für jedes mögliches Dateisystem gefunden wird, indem man den Wert 0x10 seinem System Indikatorbyte hinzufügt.

Obgleich es nicht die harte und schnelle Richtlinie für das Verstecken des Faches noch ist, funktioniert es sogar für die meisten des Dateisystems. Der Grund hinter ihm ist, daß, wenn wir den Wert des Fachindikatorbytes ändern, die Identität des Dateisystems in der Fachtabelle Eintragung geändert wird. Und es ist sehr selten, daß das neue Dateisystem auch durch das gleiche Betriebssystem gestützt wird.

Sample Chapters from book DATA RECOVERY WITH AND WITHOUT PROGRAMMING by Author Tarun Tyagi
Data Recovery with & without Programming


Publishers of the Book
Number of Pages
ISBN
Price of the Book


BPB Publications, New Delhi, India
540
81-7656-922-4
$69.00 (Including Shipping Charges, Cost of Book and Other expenses, Free Source Code CD included with the Book)





Buy Data recovery Book

 

page 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6

Next page

 

Chapter 15

 
Previous page

page 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17

 

 

Appendix II

 
 

page 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11

Next page

© Copyright 2002-2005 DataDoctor.Biz

Home | Contact us | Downloads | Services | Terms and conditions | Site map

Website Data Recovery | recuperación de Datos | Récupération de données | Datenrettung | Recupero dati | データ復旧 | 데이터 복구 | 数据恢复 | Восстановление данных | De terugwinning van gegevens | Ανάκτηση δεδομένων
Sitemap Site map1 2 3 4 | Spanish1 2 3 | French1 2 3 | German1 2 3 | Italian1 2 3 | Portuguese1 2 3 | Japanese1 2 3 | Korean1 2 3 | Chinese1 2 3 | Russian1 2 3 | Dutch1 2 3 | Greek1 2 3
Data Recovery Book English | Spanish | French | German | Italian | Portuguese | Japanese | Korean | Chinese | Russian | Dutch | Greek