Eine Reihe ist eine Ansammlung Variablen der gleichen Art. Einzelne Feldelemente werden durch einen Ganzzahl Index gekennzeichnet. Eine Reihe wird in der Hauptfunktion erklärt, hat normalerweise Details der eingeschlossenen Maße. Es ist möglich, eine andere Art zu benutzen, die einen Zeiger anstatt einer Reihe genannt wird.

Data Recovery PRO DATA DOCTOR

Home | Order Online | Downloads | Contact Us | Software Knowledgebase

it | es | pt | fr | de | jp | kr | cn | ru | nl | gr


Reihen

Eine Reihe ist eine Ansammlung Variablen der gleichen Art. Einzelne Feldelemente werden durch einen Ganzzahl Index gekennzeichnet. In C fängt der Index bei null an und wird immer innere eckige Klammern geschrieben.

Wir haben bereits einzelne bemessene Reihen getroffen, die so erklärt werden

int results[20];

Reihen können mehr Maße haben, in diesem Fall sie wie erklärt werden konnten

int results_2d[20][5];
int results_3d[20][5][3];

Jeder Index hat seinen eigenen Satz eckige Klammern. Eine Reihe wird in der Hauptfunktion erklärt, hat normalerweise Details der eingeschlossenen Maße. Es ist möglich, eine andere Art zu benutzen, die einen Zeiger anstatt einer Reihe genannt wird. Dies heißt, daß Maße nicht sofort geregelt werden, aber Raum kann wie erforderlich zugeteilt werden. Dieses ist eine vorgerückte Technik, die nur in bestimmten fachkundigen Programmen angefordert wird.

Als Beispiel ist hier eine einfache Funktion, zum aller Ganzzahlen in einer einzelnen bemessenen Reihe oben hinzuzufügen.

int add_array(int array[], int size)
{
int i;
int total = 0;

for(i = 0; i < size; i++)

total += array[i];

return(total);
}

Der Programm gegebene folgende Wille bilden eine Zeichenkette, zugänglich machen etwas Daten in ihm, ausdrucken ihn. Ihn zugänglich machen Zeiger wieder verwendend, und die Zeichenkette dann ausdrucken. Sie sollte drucken “Hi!” und “012345678” auf unterschiedlichen Linien. Uns die Kodierung des Programms sehen lassen:

#include <stdio.h>
#define STR_LENGTH 10

void main()
{
char Str[STR_LENGTH];
char* pStr;
int i;
Str[0] = 'H';
Str[1] = 'i';
Str[2] = '!';
Str[3] = '\0'; // spezielle Ende Zeichenkette-Buchstabe NULL

printf("The string in Str is : %s\n", Str);

pStr = &Str[0];

for (i = 0; i < STR_LENGTH; i++)
{
*pStr = '0'+i;
pStr++;
}

Str[STR_LENGTH-1] = '\0';
printf("The string in Str is : %s\n", Str);
}

[] (Quadratklammern) werden verwendet, die Reihe zu erklären. Die Linie des Programmputzfrau str [STR_LENGTH]; erklärt eine Reihe von 10 Buchstaben. Diese sind 10 einzelne Buchstaben, alle die zusammen in Gedächtnis in den gleichen Platz eingesetzt werden. Sie können alle durch unser variables Namensstr zusammen mit a [n] erreicht werden wo n die Elementzahl ist.

Es sollte im Verstand immer gehalten werden, wenn man über Reihe spricht, die, wenn C eine Reihe von 10 erklärt, die Elemente, die du zugänglich machen kannst, 0 bis 9 numeriert werden. Das Zugänglich machen des ersten Elements entspricht dem Zugänglich machen des 0. Elements. So im Falle der Reihen von 0 zur Größe der Reihe immer zählen - 1.

Folgende Nachricht, daß wir die Buchstaben setzten "Hi!" in die Reihe aber in uns in dann setzen du „\ 0“ sich wundern vermutlich, was dieses ist. “ \ 0 " steht für NULL und stellt das Ende der Zeichenkette dar. Alle Zeichenfolgen müssen mit diesem Sonderzeichen„\ 0“ beenden. Wenn sie nicht und dann jemand printf auf der Zeichenkette benennt, dann würde printf an der Gedächtnisposition deiner Zeichenkette beginnen und fortfährt zu drucken erklären sie, „\ 0“ daß antrifft und folglich du oben mit einem Bündel Abfall am Ende deiner Zeichenkette beendest. So sicherstellen, deine Zeichenketten richtig zu beenden.

Sample Chapters from book DATA RECOVERY WITH AND WITHOUT PROGRAMMING by Author Tarun Tyagi
Data Recovery with & without Programming


Publishers of the Book
Number of Pages
ISBN
Price of the Book


BPB Publications, New Delhi, India
540
81-7656-922-4
$69.00 (Including Shipping Charges, Cost of Book and Other expenses, Free Source Code CD included with the Book)





Buy Data recovery Book

Previous page

page 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20

 
 

page 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37

 
 

page 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54

 
 

page 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60

Next page

© Copyright 2002-2005 DataDoctor.Biz

Home | Contact us | Downloads | Services | Terms and conditions | Site map

Website Data Recovery | recuperación de Datos | Récupération de données | Datenrettung | Recupero dati | データ復旧 | 데이터 복구 | 数据恢复 | Восстановление данных | De terugwinning van gegevens | Ανάκτηση δεδομένων
Sitemap Site map1 2 3 4 | Spanish1 2 3 | French1 2 3 | German1 2 3 | Italian1 2 3 | Portuguese1 2 3 | Japanese1 2 3 | Korean1 2 3 | Chinese1 2 3 | Russian1 2 3 | Dutch1 2 3 | Greek1 2 3
Data Recovery Book English | Spanish | French | German | Italian | Portuguese | Japanese | Korean | Chinese | Russian | Dutch | Greek