SCANDISK ART XCOPY überprüfung und Reparatur fahren, zeigen den Inhalt einer ASCII Textakte auf Schirmbefehlen, die Unterstützung von deinen Daten zu bilden oder das Bild vom gesamten Antrieb zu den copy Akten und zu den Verzeichnisbäumen zu bilden an

Data Recovery PRO DATA DOCTOR

Home | Order Online | Downloads | Contact Us | Software Knowledgebase

it | es | pt | fr | de | jp | kr | cn | ru | nl | gr


SCANDISK

Läßt das SCANDISK Scheibereparatur Programm laufen.

Syntax

Den gegenwärtigen Antrieb überprüfen und reparieren:

SCANDISK

 

Du solltest nicht die Scheibe mit CHKDSK ablichten, oder SCANDISK oder jedes mögliches andere Scheibe Abtastungprogramm, wenn deine Scheibe zerschmettert wird, oder es irgendeine logische Störung in deinen Aufladung Sektoren wie MBR gibt, DBR, FAT oder Wurzelverzeichnisse werden verdorben. Es kann dich die Dateninformationen bilden, die verzerrt werden und kann sie schwierig bilden zurückzugewinnen. Nicht nur dieses kannst du nicht Daten vollständig zurückgewinnen

Im Allgemeinen läuft die DOS Version von Scandisk nicht, während Windows läuft. Anstatt, einer Störung signalisierend, bringt sie automatisch Steuerung auf die Windows Version von Scandisk

TYPE

The TYPE Befehl wird, den Inhalt einer ASCII Textakte auf Schirm anzuzeigen verwendet.

Syntax:

TYPE filename

Um Textakten hintereinander anzuzeigen leiten ein Schirm, den Ausgang von einer ART Befehl zu MEHR. Uns einige Beispiele sehen lassen:

Den Inhalt von ROMI.TXT anzeigen:

TYPE romi.txt

Wenn die Akte zu lang ist, auf einem einzelnem zu passen, aussortieren:

TYPE romi.txt | MORE

XCOPY

Dieser Befehl ist einer der wichtigsten Befehle, wenn du die Unterstützung von deinen wichtigen Daten oder sogar von dir lassen möchtest das Bild vom gesamten Antrieb zu den copy Akten und zu den Verzeichnisbäumen bilden wünschen.

XCOPY ist dem copy Befehl ähnlich, außer daß es hat viel mehr Schalter, die beträchtliche Steuerung über genau erlauben, was kopiert wird, wenn man Wildcards verwendet.

Syntax:

XCOPY source [destination] [/Switches]

source Die kopiert zu werden Akten und die Verzeichnisse. Wildcards (* oder?) kann verwendet werden.

Bestimmungsort der Weg und/oder die Namen der neuen Akten. Wenn Bestimmungsort ausgelassen wird, werden die Akten zum aktuellen Verzeichnis kopiert. Wenn Bestimmungsort auf ein Verzeichnis sich bezieht, das nicht besteht, wird das Verzeichnis verursacht. Durch Rückstellung begrenzt XCOPY seinen Betrieb auf Akten im Quellverzeichnis.

Schalter

                 Was er

/E

Kopiert die komplette Unterverzeichnisstruktur der Quelle und aller Akten darin.

/S

Kopiert die komplette Unterverzeichnisstruktur der Quelle und aller Akten darin aber kopiert nicht leere Unterverzeichnisse.

/T

Kopiert, die Unterverzeichnisstruktur der Quelle aber kopiert keine Akten und kopiert nicht leere Unterverzeichnisse. Um leere Unterverzeichnisse einzuschließen, mit dem /E Schalter verwenden.

/A

Nur Kopien Akten mit dem Archivattributsatz.

/M

Nur Kopien Akten mit dem Archivattributsatz, drehend weg vom Archivattribut der Quellakten.

/H

Schließt Akten mit eingestellten den versteckten und System Attributen mit ein.

/K

Kopiert Akten, ohne das Read-only-Attribut zurückzustellen, wenn Satz.

/R

Überschreibt Read-only-Akten.

/U

Kopiert nur Akten in der Quelle, die bereits im Bestimmungsort bestehen. Kann mit /D verwendet werden, Akten mit neueren Versionen zu aktualisieren.

 

/D: Datum

Nur Kopien Akten mit einem „Last modifieddatum“ die selben wie oder später als, Datum. Wenn Datum nicht spezifiziert wird, werden alle Akten außer gleich-genannten Akten im Bestimmungsortverzeichnis, die ein neueres „Last modifieddatum“ haben, als das in der Quelle kopiert.

/I

Zwingt Bestimmungsort, als Verzeichnis behandelt zu werden. Die Akte/Verzeichnisaufforderung wird unterdrückt.

/Y

Überschreibt vorhandene Akten, ohne aufzufordern.

/-Y

Aufforderungen vor überschreibenden vorhandenen Akten.

/W

Bevor dem Beginnen zeigt eine Aufforderung, Akten zu kopieren an.

/P

Verlangen Bestätigung, bevor sie jeden Bestimmungsort herstellen, ordnen ein.

/F

Anzeigen volle Quelle und Bestimmungsort ordnen Namen bei der Kopie ein.

/Q

Anzeige Akte Namen oder keine anderen Anzeigen bei der Kopie.

/C

Fährt fort zu kopieren, selbst wenn Störungen auftreten.

/L

Die kopiert zu werden Anzeigen Akten aber nicht kopiert sie wirklich.

/N

Copy, die erzeugten kurzen Namen verwendend. Dieses ist bei der Kopie von einem VFAT Volumen zu einem FAT Volumen notwendig.

/V

Überprüft, daß neue Akten lesbar sind.


Durch Rückstellung kopiert XCOPY nicht Akten, die das System oder versteckte Attribute haben, die eingestellt werden und auch von den Read-only-Akten lassen das Read-only-Attribut nicht einstellen kopieren, und alle kopierten Akten haben ihr eingestelltes Archivattribut. Durch Rückstellung fordert XCOPY vor überschreibenden Akten im Bestimmungsort mit Akten in der Quelle des gleichen Namens auf.

XCOPY verlangt auch Anweisungen, wenn es Mehrdeutigkeit gibt, ob Bestimmungsort ein Verzeichnis oder eine Akte ist. Eine Mehrdeutigkeit wird gesehen, wenn Bestimmungsort sich nicht ein vorhandenes Verzeichnis oder auf ein Ende in „\“ bezieht. Z.B. konnte ein Bestimmungsort von name.ext entweder eine Akte oder ein Verzeichnis sein. Uns ihn durch die folgenden Beispiele besser erlernen lassen.

Um alle Akten und fahren Unterverzeichnisse vom Anmerkungen Verzeichnis zur Scheibe zu kopieren innen a:

xcopy c:\notes a: /s
or
xcopy c:\notes\*.* a: /s

Um zu kopieren alle Akten und fahren Unterverzeichnisse vom Anmerkungen Verzeichnis, das seit dem 9. Dez. 2002 zur Scheibe verursacht wird oder geändert ist innen a:

xcopy c:\notes a: /s /d:9/12/02

Das „Antrieb Bild“ bilden

Wenn du die Unterstützung von deinem gesamten Antrieb lassen möchtest anderen oder dir Bild von deinen Daten des Antriebs „einschließlich Betriebssystem und andere angebrachte Software“ zu einer anderen Festplatte bilden wünschen, gerechter Versuch dieses:

  C:\>  Xcopy *  D: \I\E\C\H   

Hier D: soll das aktive Fach einer anderen Festplatte sein. Dieses kopiert die vollständigen Daten des Quell-Antriebs (einschließlich angebrachtes Betriebssystem, Software, Dokument etc.) als Bild zum Bestimmungsort-Antrieb.

Und nach diesem, wenn du deinen Computer mit dem Bestimmungsort-Antrieb auflädst, funktioniert es selben, die der Quell-Antrieb bearbeitete und es allen Daten zeigt, daß du im Quell-Antrieb hattest.

 

Sample Chapters from book DATA RECOVERY WITH AND WITHOUT PROGRAMMING by Author Tarun Tyagi
Data Recovery with & without Programming


Publishers of the Book
Number of Pages
ISBN
Price of the Book


BPB Publications, New Delhi, India
540
81-7656-922-4
$69.00 (Including Shipping Charges, Cost of Book and Other expenses, Free Source Code CD included with the Book)





Buy Data recovery Book

Previous page

page 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15

Next page

© Copyright 2002-2005 DataDoctor.Biz

Home | Contact us | Downloads | Services | Terms and conditions | Site map

Website Data Recovery | recuperación de Datos | Récupération de données | Datenrettung | Recupero dati | データ復旧 | 데이터 복구 | 数据恢复 | Восстановление данных | De terugwinning van gegevens | Ανάκτηση δεδομένων
Sitemap Site map1 2 3 4 | Spanish1 2 3 | French1 2 3 | German1 2 3 | Italian1 2 3 | Portuguese1 2 3 | Japanese1 2 3 | Korean1 2 3 | Chinese1 2 3 | Russian1 2 3 | Dutch1 2 3 | Greek1 2 3
Data Recovery Book English | Spanish | French | German | Italian | Portuguese | Japanese | Korean | Chinese | Russian | Dutch | Greek